Erstellt am 20. April 2011, 09:00

Leckerers Osterstriezel. ANNE-MARIE BAUER lebt und bäckt in Perchtoldsdorf.

Die Frischhefe (Germ) wird in etwas lauwarmer Milch und Kristallzucker aufgelöst. Die restliche Milch, Mehl, Vanillezucker, Butter und alle übrigen Zutaten zugeben und zu einem weichen glatten Teig verarbeiten.
Den Teig 10 Minuten rasten lassen. Aus dem Teig ca. 8 Teilmengen machen. Aus jeder Teilmenge 3 fingerdicke Stränge wutzeln und zu einem Striezel flechten. Mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Vor dem Backen auf die doppelte Größe noch einmal gehen lassen. Hübsch ist auch, kleine „Osternesterl“ zu formen, in deren Mitte ein Osterei gelegt werden kann. Im vorgeheizten Backofen, bei 160 bis 180 Grad ca. 25 Minuten lang backen, bis sie eine hellbraune Farbe bekommen.

ZUTATEN
 1 kg Mehl
 ¾ l Milch
 1 ½ Pkg. Frischhefe
 3 EL Fett (z.B. Butter)
 1 Pkg. Vanillezucker
 3 EL Kristallzucker
 1 Prise Salz
 1 Ei
 Rosinen
 Hagelzucker