Erstellt am 27. August 2014, 15:47

Bambus aus China - Verletzungsgefahr durch Glasscherben. Glasscherben in einzelnen Gläsern von Babmus aus China entdeckt.

Reichold Feinkost GmbH, Matithor GmbH  |  NOEN, Reichold Feinkost GmbH, Matithor GmbH
Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rufen die Reichold Feinkost GmbH und die Matithor GmbH als Inverkehrbringer die drei nachfolgenden Produkte zurück:
  • Chi Wán Bambus-Schösslinge, 350g-Glas mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 07.08.2016,07.09.2016 und 08.09.2016,

  • Chi Wán Bambusstreifen, 350g-Glas mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 07.08.2016, 07.09.2016 und 08.09.2016,

  • Picanto Bambus-Schösslinge, 350g-Glas mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 07.08.2016, 07.09.2016 und 08.09.2016.

Es handelt sich ausschließlich um diese Produkte mit den oben aufgeführten Mindesthaltbarkeitsdaten - diese Information zur Mindesthaltbarkeit steht auf dem Deckelrand der Produkte. Die Artikel wurden bundesweit im Lebensmittel-Einzelhandel ausgeliefert. Bislang kam es zu keinen Kunden-oder Handelsreklamationen bei diesen drei betroffenen Produkten, allerdings wurden bei routinemäßigen und weiterführenden Untersuchungen Glasscherben in einzelnen Gläsern des Mindesthaltbarkeitsdatums 08.09.2016 gefunden.

Die betroffenen Produkte wurden vorsorgehalber umgehend aus dem Verkauf genommen, um jegliches Risiko auszuschließen.
Verbraucher können selbstverständlich noch vorrätige Produkte auch ohne Kassenbon gegen Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice von Reichold Feinkost GmbH und Matithor GmbH unter der Telefonnummer +49 (0) 172 / 6604480 (Montag bis Sonntag, 24-Stunden-Erreichbarkeit).