Erstellt am 26. August 2015, 09:02

Ein Hauch schottisches Hochland in Kritzendorf. Was Mitte 2000 aus Interesse und Idealismus mit der Zucht von schottischen Hochlandrindern begonnen hat, ist mittlerweile zum Beruf und zur Berufung von Bernd Bartmann und Martina Wallnöfer-Korn geworden.

 |  NOEN, myProduct.at

Durch das zunehmende Öko-Bewusstsein vieler Menschen und den so positiven Zuspruch von Freunden, Bekannten und vielen Kunden, ist die Bata Delikatessen Manufaktur in der Region mittlerweile ein Begriff geworden.

Die Rinder weiden und leben das ganze Jahr auf Wiesen im Gemeindegebiet von Klosterneuburg, wo sie unter anderem auch eingesetzt werden, um der Verbuschung der Grünlandflächen entgegen zu wirken. In den Wintermonaten werden sie mit Heu gefüttert.

Die Haltung der Tiere unterliegt den strengen Richtlinien der ARGE Österreichischer Hochlandrinderzüchter, Kraftfutter und Hormongaben sind bei dieser Rasse gänzlich überflüssig und würden nur zur Verfettung der Tiere führen. Zusätzlich arbeitet Bata Delikatessen seit 2008 mit mehreren Züchtern in NÖ zusammen von denen sie Jung- und Schlachttiere für die Vermarktung zukaufen um der gesteigerten Nachfrage gerecht zu werden.

Weitere regionale Spezialitäten und handgefertigte Produkte finden Sie auf heimatshop.at – dem neuen Marktplatz für bewusstes Einkaufen direkt vom Erzeuger.