Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Bärlauch-Suppe. Rezepttipp / FRIEDRICH EDER verrät seine Lieblingssuppe.

Bärlauch ist ein Knoblauchgewächs, wächst in feuchten Gebieten (Au) und hat schwertähnliche grüne Blätter und riecht intensiv nach Knoblauch. Er ist leicht zu verwechseln mit den giftigen Maiglöckchen. Aber, wenn die Maiglöckchen zu wachsen beginnen, fängt beim Bärlauch bereits die Blüte an. So kann man sich danach richten und pflückt nicht die falschen Blätter.
Zubereitung: Den gewaschenen Bärlauch feinnudelig schneiden, kurz in Butter anrösten, mit so viel Wasser aufgießen, dass es sich leicht pürieren lässt und etwas Suppenwürze einstreuen. Kurz aufkochen, vom Herd nehmen, pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Creme fraiche unterrühren und mit gerösteten Semmelwürferln anrichten.
Tipp: Anstelle von Bärlauch kann man auch Brennnesselblätter oder Kräuter (3 EL Estragon, Basilikum, Kerbel, Zitronenmelisse oder nach Wahl) verwenden.

ZUTATEN
1/4 kg Bärlauch
1 Becher Creme fraiche
Suppenwürze
Salz
Pfeffer
etwas Butter