Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Braten à la Lorbeer. Rezepttipp / Johann Frühstück liebt die schnelle „Brat“-Küche.

Besonders gern kocht Klingenbachs Vizebürgermeister und Polizist Johann Frühstück einen Lorbeerbraten für seine Frau, „weil er schnell und einfach zubereitet ist.“
Das Fleisch von beiden Seiten würzen und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl kurz anbraten. Danach den Braten aufschneiden und mit Lorbeerblättern spicken. Immer wieder mit Rinderbrühe aufgießen, damit er schön saftig bleibt.
Das Wurzelgemüse klein schneiden, zum Braten dazulegen und mitdünsten lassen. Je nach Belieben mit Reis oder anderen Beilagen servieren. Guten Appetit!

ZUTATEN
für den Lorbeerbraten

 Fleisch: Karree vom Schwein
 Wurzelgemüse je nach Geschmack und Belieben
 Rinderbrühe
 Lorbeerblätter
 Reis
 Salz und Pfeffer
 eventuell noch andere Gewürze, je nach Geschmack