Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Eierschnitzel. JOHANN KRIZ ist Pensionist und „Kern Bua“ aus St. Veit.

Die hart gekochten Eier werden geschält, gehackt und mit dem gehackten Schinken, den gehackten Zwiebeln und Kräutern sowie Ei, Rahm und Gewürzen verrührt und eventuell mit etwas Semmelbrösel gefestigt. Aus der Masse formt man Laibchen oder flache Schnitzel und wendet sie in Bröseln. Anschließend werden diese in heißem Öl goldgelb gebacken. Als Beilage empfiehlt Johann Kriz grünen Salat.

ZUTATEN
 4 hart gekochte Eier,

 25 dag gekochtes Geselchtes oder Schinken,

 1 rohes Ei,

 5 dag Zwiebel,

 4 Esslöffel gehackte Petersilie (oder andere Kräuter, je nach Jahreszeit),

 2 Esslöffel Rahm,

 5 dag Brösel,

 8 dag Öl,

 Salz und Pfeffer.