Erstellt am 04. Januar 2009, 07:00

Gegrillter Feldhase nach Barbecue Art. Rezepttipp / GOTTFRIED DANIEL, Biobauer und Filmemacher aus Poigen.

Zubereitung: Einen Tag vor dem Grillen auf die zwei Schlögerl (ohne Knochen), Rücken (mit Knochen) vom Feldhasen selbst gemachtes Pesto (Thymian, Majoran, Petersilie, Lorbeerblatt, Pfeffer, Wacholderbeeren zerkleinern und mit Salz und Sonnenblumenöl vermengen) auftragen. Schlögerl mit Spagat rollen. In Alufolie einwickeln und einen Tag im Kühlschrank einwirken lassen.
Bei ca. 200° vier Stunden in den Griller geben (es geht auch im Backrohr). Die butterweichen Rückenfilets mit dem Messer vom Knochen lösen, Filets und Schlögerl aufschneiden.

Mit Rotkraut, Gemüse und Petersilienkartoffeln (aus Bioanbau) servieren.
Fleisch von einem Hasen reicht für 4 bis 6 Personen, dazu einen milden guten Rotwein (Blauburger)! Dieses Rezept ist eine Eigenkreation, dazu hat mich ein Barbecuegrillkurs beim Adi Matzek inspiriert!
Feldhasen gibt es fast bei jedem Jäger, einschließlich mir, küchenfertig, frisch oder tiefgefroren.