Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Gespicktes Rind. Rezepttipp / JÖRG KLETTENHAMMER reicht dazu Serviettenknödel und Blaufränkischen.

Speck in 5 Millimeter dicke Streifen schneiden und das Rindfleisch damit spicken. Fleisch mit Senf bestreichen, salzen, pfeffern und in heißem Öl von allen Seiten scharf anbraten. Herausnehmen und das grob geschnittene Wurzelwerk darin anschwitzen. Tomatenmark einrühren, mit Rotwein und Rindsuppe ablöschen. Gewürze dazugeben, Rindfleisch dazu und im Rohr bei 180 bis 200 Grad eineinhalb Stunden weich schmoren. Sauce passieren und abschmecken.

ZUTATEN
 600 g weißes Scherzel
 80 g weißer Speck
 1/2 Karotte, 1/2 gelbe Rübe, 1/4 Sellerie, 1 Zwiebel, 1/2 Stange Lauch, 1 Lorbeerblatt, 1 Gewürznelke, 8 schwarze Pfefferkörner, 1 EL Tomatenmark, 1/4 l Rotwein, Salz, Pfeffer, Senf, 1/2 l Rindsuppe