Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Hasenjunges mit Knödel. Angela Tesnohlidek aus Kautzen

Nicht zu wenig Fett erhitzen und gleichzeitig das Hasenjunge, eine gehackte Zwiebel, geputztes zerkleinertes Suppengrünzeug, Pfeffer-, Wacholder- und Gewürzkörner, ein Lorbeerblatt, ein Stückchen Zitronenschale und Thymian zusammen gut durchrösten.
Danach so viel Würfelsuppe aufgießen, dass das Fleisch bedeckt ist, weichdünsten. Inzwischen aus Fett und Mehl eine goldbraune Einbrenn rösten, die mit dem Hasensud aufgegossen und gut verkocht wird.
Dann die Sauce passieren, mit Zitronensaft oder Essigspritzer nach Geschmack, einem Esslöffel Ribiselgelee und etwas Worcestersauce abschmecken.
Die Fleischstücke hineingeben und nochmals in der Sauce erhitzen. Dazu passen Servietten- oder Semmelknödel.

ZUTATEN
Hasenjunges (Hals, Bauchlappen, etc.)
Fett
eine Zwiebel
ein Bund Suppengrünzeug
Pfeffer-, Wacholder- und Gewürzkörner,
ein Lorbeerblatt, Thymian
Zitronenschale und Zitronensaft
Suppenwürfel
Mehl für Einbrenn
Essig,
Worcestersauce
Ribiselgelee