Erstellt am 05. September 2010, 00:00

Karpfenfilets. Wolfgang Votruba, Organisator des Puch- treffens in Purgstall

Zubereitung: Für das Püree Kartoffeln kochen, schälen, pressen und salzen. Mit warmer Milch und Butter vermengen. Vom Karpfenfilet die Gräten entfernen. Auf der Hauptseite im Abstand von etwa 1 cm parallel einschneiden. Karpfen in gleich schwere Stücke schneiden, salzen und mit der Hautseite durch das Mehl ziehen. In einer massiven Pfanne etwa 1/8 Liter Öl erhitzen. Karpfenfilets mit der Hautseite nach unten einlegen, mit einem Teller beschweren und bei milder Hitze 7 bis 10 Minuten braten. Wenn der Karpfen fast gar ist, wenden und auf der Fleischseite kurz braten. Filets aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Fett aus der Pfanne abgießen. Einen Esslöffel Butter bis zum Aufschäumen erhitzen. Tomaten, Knoblauch, Zitronenfilets und Schalotten zugeben und kurz schmoren. Gehackte Petersilie einrühren, mit Salz abschmecken. Karpfenfilets in etwa 2 cm dicke Streifen schneiden und nach Belieben anrichten.

ZUTATEN
 2 Tomaten
 1 Knoblauchzehe
 2 Schalotten
 1 Zitrone
 Petersilie
 80 dag Karpfenfilet
 Salz, Mehl, Öl, Butter, Kerbel, Kernöl
Püree:
 60 dag mehlige Kartoffeln
 0,15 Liter Milch
 10 dag Butter
 Muskatnuss