Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Kichererbsen-Kürbiscurry. EVA WIESINGER, Leiterin der Sozialstation Schwechat.

ZUBEREITUNG: Wasserelement- die Kichererbsen über Nacht einweichen, abgießen und mit kaltem Wasser aufkochen (ca. 40 Min). Erdeelement - den kleinen Hokkaidokürbis schälen, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und ebenfalls 4 Erdäpfel würfeln. Metallelement - 3 Schalotten, 2 Knoblauchzehen und 3 cm Ingwer klein schneiden .
Im Mörser folgende Gewürze zerkleinern: einen TL Kreuzkümmel, ein kleines Stück getrockneten Chili, eine Prise Galgant, eine Prise Bertram (Metall).
In folgender Reihenfolge kochen: 1. eine Pfanne erhitzen - Feuer, 2. einen TL Sesamöl hineingeben Erde, dann 3. Kürbis- und Erdäpfelwürfel hinzufügen - umrühren, 4. Schalotten-Knoblauch-Ingwermischung dazu - Metall, umrühren, salzen zudecken und gar dünsten. Die Kichererbsen dazu - Wasser, einen TL Tomatenmark unterrühren Holz, 1 TL Kurkuma Feuer, mit Sojasahne verfeinern Erde und gewürfelten, geräucherten Tofu unterrühren Erde. Guten Appetit!

ZUTATEN
 150 g getr.Kichererbsen, Sesamöl, ger.Tofu
 1 kl. Hokkaidokürbis
 4 Erdäpfel, Ingwer
 3 Schalotten, Kurkuma
 2 Knoblauchzehen
 Kreuzkümmel, Chilli
 Galgant, Bertram
 Sojasahne, Tomatenm.