Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Klassischer Sterz. Rezepttipp von HANNES KREILER, Pfarrgemeinderat, mag pannonisches Traditionsgericht.

PURBACH / Der Sterz ist eines der klassischsten Gerichte des Burgenlandes. Hannes Kreiler aus Purbach ist einer von vielen, der das einfache Gericht gerne mag.
Die Zubereitung verriet uns Gattin Maria: Mehl mit Salz im heißen Topf solange rühren, bis es hellbraun ist.
In der Zwischenzeit Bohnen, Mais und Erbsen aufkochen. Kochend über das heiße Mehl gießen, kurz durchrühren und zugedeckt quellen lassen. Öl oder Schmalz erhitzen, über Mehlgemisch geben und durchrösten.
Dazu passen Salat, oder gedünstete Fisolen mit Knoblauch.

ZUTATEN
1 Kilo Mehl

Salz nach Geschmack

1 kleine Dose Bohnen

1 kleine Dose Erbsen

1 kleine Dose Mais

circa 2/8 – 3/8 Liter Öl oder Schmalz