Erstellt am 05. Dezember 2014, 13:24

Reh-Rahmeintopf. Ein Rezept vom Landgasthof zur Linde in Laaben.

Rehrahmeintopf mit Serviettenknödel; Landgasthof zur Linde, Laaben, NÖ  |  NOEN, Herbert Lehmann Wien

Zutaten für 4 Personen:

1 Rehschlögel oder Rehschulter, ausgelöst, ca. 800 g
150 g Wurzelwerk (Karotten, gelbe Rüben, Sellerieknolle), in 1x1-cm-Würferln geschnitten
1 Zwiebel, fein gehackt
1/8 l Rotwein
700 ml Wildfond (oder Suppe oder Wasser)
1-2 Lorbeerblätter
8 Pfefferkörner
6 Wacholderbeeren
Thymian, Rosmarin
einige Senfkörner (optional)
1/8 l Rahm
1/8 l frisch gepresster Orangensaft
Sonnenblumenöl zum Anbraten
Elsbeeren in Dirndlgelee (oder Preiselbeermarmelade) zum Anrichten

Zubereitung

1 Fleisch in Würfel von etwa 4 x 4 cm schneiden und in einem Topf mit schwerem Boden in Sonnenblumenöl scharf anbraten. Fleisch herausnehmen, Wurzelwerk zugeben, kräftig rösten, dann Zwiebel beigeben und mitrösten. Mit Rotwein ablöschen, Wein einreduzieren lassen, bis er fast verkocht ist, dann mit Fond oder Suppe aufgießen. Das Fleisch wieder in die Sauce geben, alle Gewürze beifügen und auf dem Ofen (oder im Rohr bei 180 °C) zugedeckt langsam etwa 1,5 Stunden weich dünsten.

2 Fleisch aus der Sauce heben, Rahm und Orangensaft zur Sauce geben, alles mit dem Pürierstab durchmixen. Fleisch wieder in die Sauce geben und warm stellen (nicht mehr kochen lassen). Mit Elsbeeren in Dirndlgelee (oder Preiselbeermarmelade), knusprig frittiertem Rosmarin, gekochtem Wurzelgemüse sowie Brokkoliröschen servieren. Dazu passen: Serviettenknödel

Weitere leckere Rezepte finden Sie im Magazin >>"Heimat Niederösterreich".