Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Rindfleisch in Gelee. Engelbert Rinnhofer, Bürgermeister von Breitenstein.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in 100 ml erhitzter Suppe auflösen, dann zur restlichen Suppe geben, mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie unterrühren, stehen lassen. Fleisch und Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen und eine dünne Schicht Petersiliengelee einfüllen, kurz kalt stellen, damit sie fest wird. Nun abwechselnd Fleisch, Gelee, Kartoffeln einschichten, dabei die Schichten etwas zusammendrücken. Mit Gelee abschließen und Terrine mit Folie bedeckt mind. 6 Stunden kalt stellen.
Schlagobers schlagen, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Kren pikant abschmecken. Terrine stürzen, in Scheiben schneiden und mit Oberskren und Weißbrot servieren.


ZUTATEN
Gekochtes Rindfleisch
500 g gekochte Erdäpfeln
1/2 l Rindsuppe
3 TL milder Essig
Salz, Pfeffer
6 Blätter Gelatine
75 g Petersilie, gehackt
1 Becher Schlagobers
2 EL Kren, frisch gerieben
Zitronensaft