Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Rindsschnitzerln. Robert Kovar: Tischlermeister aus Puchberg.

Topf einölen, einige Zwiebelringe darauf verteilen, dann abwechselnd Rindsschnitzel, Zwiebeln und getrocknete Paradeiser einschichten, immer mit geriebener Zitronenschale, frisch gemahlenem Pfeffer und Korianderkörnern sowie Knoblauch würzen. Mit einer Schicht Zwiebeln abschließen, 2 EL Wasser dazugeben und ca. 1/2 Stunde auf kleinster Hitze schmurgeln lassen. Bratensoße mit den Gewürzen dazugeben, das Ganze aufkochen lassen, zudecken und für ca. 2 Stunden bei 120 Grad im Backrohr schmoren. Eventuell zwischendurch einmal mit Wasser aufgießen (falls zuviel Flüssigkeit verdampft ist).

ZUTATEN
6 Rindsschnitzel
je 1 große Zwiebel und 1 Knoblauchzehe (in feine Scheiben geschnitten)
6 getrocknete Paradeiser
gerieb. Schale 1/2 Zitrone
Pfeffer, Koriander
für die Bratensoße:
2 TL dunkle Knorr Bratensoße (aufgelöst in 0,2 l heißem Wasser)
1 TL Paradeismark
1 Lorbeerblatt
2 Msp. Gewürznelkenpulver
2 Msp. Rosmarinpulver
2 TL Worcestershiresauce
1 Zweig Selleriegrün