Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Rumänische Rouladen. Anca Ielin aus Eisenstadt präsentiert traditionelle rumänische Küche.

Reis eine halbe Stunde quellen lassen. Das Faschierte, Zwiebel, den Reis, die Tomatensauce, den Paprika und Vegeta nach Geschmack – wenn nicht vorhanden, dann Salz – und das Ei vermengen. Aus dem Krautkopf den Strunk entfernen, in Salzwasser kochen. Sobald sich die Blätter lösen, in jedes Blatt etwas von der Masse einrollen. Die kleinen, mittleren Stücke des Krautkopfs am Topfboden auslegen, um ein Anbrennen zu verhindern. Die Rouladen aufrecht in den Topf stellen, mit einem Teller fixieren, damit sie nicht umfallen können, und im Wasser mit etwas Tomatensauce etwa eine Stunde langsam kochen.
Dazu isst man Polenta und Sauerrahm.

ZUTATEN:
für vier Portionen:
 500 g Faschiertes
 1 gehackte Zwiebel
  3 EL Tomatensauce
 1/2 Paprika
 1 Ei
 Vegeta
 1 Krautkopf
 Salz