Erstellt am 30. Dezember 2010, 09:53

Saurer Hase. RUDOLF GARBER, Kunstschaffender aus Neusiedl.

Wurzelgemüse putzen und klein schneiden, Gewürze und Essig in einem Liter Wasser aufkochen, über das tranchierte Wildfleisch gießen und den Hasen eine Nacht lang in dem Wurzelsud beizen.
Saure Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Den gebeizten Hasen aus dem Sud nehmen, mit Senf bestreichen, wieder mit den Apfelstücken in den Wurzelsud legen und eine Stunde lang schmoren. Die Hasenstücke herausnehmen, das Gemüse mixen, passieren und mit Rahm abschmecken, bei Bedarf Sud dazugeben. Die Soße über die Hasenstücke gießen.

Zutaten:
1 Stk. Wildhase
250 g Karotten
250 g Sellerieknolle
250 g Zwiebeln
1 Stk. Petersilienwurzel
3 Stk. Lorbeerblätter
Muskat, Salz
Pfefferkörner
3 Stk. saure Äpfel
1 EL Senf
1 TL Essig
100 g Sauerrahm