Erstellt am 12. September 2011, 08:00

Schweinsbratl in der „Rein“. ANGELA HOFRICHTER liebt die regionale Küche

Fleisch am Vortag gut mit Salz, Pfeffer sowie Kümmel und zerdrücktem Knoblauch einreiben.
Schmalz und etwas Wasser (Boden bedeckt) in einer Pfanne erhitzen. Fleisch mit der Schwarte nach unten einlegen, ins vorgeheizte Backrohr schieben und bei 190 Grad braten. Nach zwanzig Minuten wenden und in die Schwarte mit einem scharfen Messer Rillen einschneiden - dabei nicht ins Fleisch schneiden, da es sonst austrocknet. Den Braten eineinhalb bis zwei Stunden fertig braten. Währenddessen dunkles Bier mit Salz würzen und die Kruste öfters damit bestreichen. Nach der halben Bratzeit Knoblauch in die Pfanne geben und mitbraten.
Das fertige Fleisch herausheben und warmstellen. Bratensatz mit Suppe und Wasser ablöschen und auf die gewünschte Konsistenz einkochen. Bei Bedarf mit etwas Stärke binden. Saft abseihen, Fleisch schneiden und anrichten.
Beilagen: Semmel- oder Erdäpfelknödel und warmer Krautsalat.

ZUTATEN
1,2 kg Schweinefleisch (Schulter, Karree, Schlögel, Bauch oder Schopf)
Salz, Pfeffer, Kümmel
10 Knoblauchzehen
500-700 ml Suppe
dunkles Bier