Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Schweizer Käsefondue. Rezepttipp von KARL HANDLER / Gemeinderat aus Wiener Neustadt

Feuerfeste Fondueschüssel mit Stiel mit Knoblauch ausreiben. Dann den Wein hineingießen und langsam am Herd erwärmen. Unter ständigem Umrühren gibt man nun den geriebenen Käse hinein. Hat sich der Käse aufgelöst, rührt man die Speisestärke oder das Mehl im Kirsch ganz glatt und lässt es einlaufen. Danach nochmals kurz aufkochen lassen. Mit Pfeffer aus der Pfeffermühle und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Jetzt nimmt man den Spirituskocher in Betrieb. Die Flamme muss so groß sein, dass das Köcheln in der Schüssel nicht aussetzt, sich aber auch nicht steigert. Dann auf den Tisch damit. Weißbrot soll frisch, jedoch nicht gerade aus dem Backofen sein. In möglichst viele Würfel mit „Rand“ geschnitten sein.
Als Getränke passen schwarzer Tee oder ein trockener Weißwein.

ZUTATEN
Für 6 Personen: 1 Knoblauchzehe, 700g geriebener Käse (Emmentaler und Greyerzer), 15g Speisestärke oder Mehl, 3/8l trockener Weißwein, 2cl Kirschwasser, geriebene Muskatnuss, weißer Pfeffer, 1 TL Zitronensaft, 2 Stangen Weißbrot