Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Teufels-Schnitzerl. MONIKA STYLL, Schrems

Zubereitung: Vom Schwein nimmt man Schulter oder Schluss–Schnitzerl. Diese werden dünn geklopft. Danach die Zwiebel klein schneiden und mit Zucker in Fett hell anrösten. Jetzt mit Essig ablöschen.
Die Schnitzerl mit Pfeffer, Salz, Kümmel und klein gehacktem Knoblauch würzen. Die gewürzten Schnitzerl beidseitig in Mehl wenden und insgesamt 20 Minuten scharf anbraten. Mit Senf und Worcestersoße nachwürzen.
Mit Suppe oder Wasser aufgießen, die klein geschnittenen Gurkerl beimengen und weich dünsten.
Als Beilagen können Knödel, Nudeln oder Nockerl serviert werden. Dazu passt jede Art von Salat.

ZUTATEN
für vier Personen:
 50 dag Schulter- oder Schluss-Schnitzerl vom Schwein
 1 große Zwiebel
 1 Prise Zucker
 8 dag Fett
 1 Esslöffel Essig
 Mehl
 Salz
 Pfeffer
 Kümmel
 3 Zehen Knoblauch
 1 Esslöffel Senf
 1 Esslöffel Worcestersoße
 2 Essiggurken klein gehackt