Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Thailändische Spezialität. Surin Sänftner verwöhnt mit „Pad-Grapau“ vom Rind

Knoblauch und Chili in einem Mörser zerstoßen, bis eine geschmackvolle Masse entsteht. Öl in einer gut beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch und Chili Masse goldbraun anbraten. Rinderfaschiertes hinzugeben und weiter rösten. Danach wird mit zwei Esslöffeln Sojasoße, zwei Esslöffel Austernsoße, einem Esslöffel Fischsoße und einem halben Teelöffel Glutamat abgeschmeckt. Unter Rühren weiterrösten bis das Fleisch gar ist. Zum Abschluss werden die Basilikumblätter mit den Fingern gezupft und beigemengt.
„Dazu gibt es ‚Jasmin' Reis“, lächelt Surin und erwähnt, dass das Gericht sehr scharf ist und Chang Beer den Durst löscht.

ZUTATEN
 500 dag faschiertes Rindfleisch
 10 Stück frische thailändische Chili
 1 ganze Knolle Knoblauch oder 10 bis 15 Konblauchzehen
 15 Blatt frisches Basilikum
 Sojasoße, Fischsoße, Austernsoße, Glutamat, Öl