Erstellt am 11. Mai 2008, 07:00

Traditionelle Speise: Kärtner Kasnudeln. Rezepttipp / PAUL MÜHLBAUER macht mit seinem Kunstpark Olbendorf von sich reden.

Mühlbauer hat zweisprachige Ortstafeln in seinem Kunstpark. Fpr das Rezept hat er eine Speise aus Kärnten gewählt. Für die Fülle Kartoffel in der Schale kochen, passieren, mit dem Bröseltopfen und dem rohen Zwiebel verrühren und mit Salz und den Kräutern würzen. Für den Teig Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und diesen eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Teig ausrollen, aus der Fülle kleine Knödel formen und auf den Teig legen. Teig darüber schlagen, Ränder festdrücken und die Nudeln ausstechen. Die Teigenden nun krendeln und die fertigen Nudeln in Salzwasser etwa zehn Minuten kochen.

ZUTATEN (4 Port.)
für die Fülle:
1/4 kg mehlige Kartoffel, 1/4 kg Bröseltopfen (trocken), 1 gewürfelte Zwiebel, 3 EL Kräuter (unbedingt auch Minze), Salz
für den Teig
etwa 1/2 kg Mehl, 1 EL Öl,
lauwarmes Wasser