Erstellt am 19. Oktober 2011, 07:59

Traunviertler Weidegans. THOMAS ASCHENBRENNER, Rannersdorfer Stub´n.

ZUBEREITUNG: Die Weidegans (ca. 4kg), waschen, trocken tupfen und danach mit Salz, weißem Pfeffer, Majoran innen und außen einreiben.
Die Gans mit einem Apfel füllen. Jetzt eine Bratenpfanne mit den Flügelspitzen, Fettpolster und Kragen auslegen und mit 0,5l Heißwasser befüllen.
Die Gans mit der Brustseite nach unten dazulegen und bei 190 Grad zwei Stunden braten lassen.
Danach das Fett ableeren, die Gans wenden und wieder mit 0,5l Wasser untergießen. Bei 190 Grad im Rohr 1 Stunde fertig braten.
Das fertige Gansl aus der Pfanne heben, die Bratenrückstände vom Boden lösen.
Mit Mehl binden, einmal aufkochen lassen und abseihen. Und fertig ist der Ganslsaft.
Mit Apfelrotkraut und Erdäpfelknödel servieren! Dazu passt sehr gut ein kleines helles Bier.
Ich wünsche gutes Gelingen und guten Appetit!

ZUTATEN
 Weidegans cirka 4 kg
 Salz, weißer Pfeffer
 Majoran
 1 Apfel
 1 Liter Wasser
 2 EL Mehl
 Apfelrotkraut
 Erdäpfelknödel