Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Wels in Haselnusskruste. Rezepttipp von JOHANN WALLNER / Bürgermeister von St. Egyden.

Die Zubereitung: Welsfilets enthäuten und gut pfeffern. Das Weißbrot entrinden und zu groben Bröseln reiben, dann mit weicher Butter, den Haselnüssen, frisch gehacktem Thymian und feingehackten Jungzwiebeln vermischen. Salzen und pfeffern.

Die Welsfilets (auch dickere Saiblingsfilets, ebenfalls enthäutet, können verwendet werden) in einer reichlichen Öl-Buttermischung auf beiden Seiten kurz anbraten.
Die Fischfilets in ein feuerfestes Geschirr geben und die Nussmasse ca 1 1/2 Zentimeter dick auftragen. Im mit viel Oberhitze vorgeheizten Backrohr den Fisch bei 280 Grad bis 10 Minuten (je nach Filetstärke) garen.
Zu diesem Fischgericht passen sehr gut ein Erdäpfelpüree und verschiedene Blattsalate.

Zutaten:
4 Welsfilets
100 Weißbrot (zwei Tage alt)
weiche Butter
120 g Haselnüsse, geschält, gehackt
2 EL Thymian, frisch, gehackt
3 EL Jungzwiebeln, gehackt Salz, Pfeffer
Öl
Butter