Erstellt am 04. November 2007, 00:00

Zucchini im Strudel. Rezepttipp von KARIN TONNER aus dem Wienerwald

Für die „Walkerin“ Karin Tonner ist der Garten mit Blumen, Sträuchern und Gemüse alles.
Im späten Sommer bietet der Garten auch sehr viel für den Mittagstisch ihrer Familie.
Für den Zucchinistrudel bröselt sie die Butter mit dem leicht gesalzenen Mehl und dem passierten Topfen ab und lässt den Teig rasten. Für die Fülle mischt sie die gehackte Zwiebel und die fein geschnittene Zucchini und brät alles in ein wenig Öl an.
In die erkaltete Masse gibt sie die Eier, den geriebenen Parmesan und den geriebenen Emmentaler sowie den Schinken und schmeckt alles ab. Die Fülle wird auf dem ausgerollten Teig verstrichen.
Der Strudel wird mit Ei bestrichen und eine Stunde gebacken, dazu gibt man auch eine Schüssel mit Wasser ins Rohr. Mit Parmesan bestreut wird die Köstlichkeit serviert.

ZUTATEN
Teig: 20 dag Mehl, 20 dag Butter, 20 dag passierter Topfen, Salz, wenig Ei zum Bestreichen

Fülle: 1 Kilo Zucchini, 1 große Zwiebel, 2 Eier, 10 dag Parmesan, je 20 dag gewürfelter Emmentaler und Schinken, Salz, Pfeffer, Oregano, Knoblauch


Zur Übersicht