Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Germknödel mit Mohn. FRANZ REUTER, Obmann des SC Alland.

Zubereitung: Mehl in eine vorgewärmte Schüssel sieben und eine Vertiefung eindrücken. Zerbröselte Germ, mit Zucker vermengt, in dieser Mulde mit ein wenig lauwarmer Milch übergießen. Das „Dampfl“ zugedeckt an einem warmen Ort zirka 20 Minuten lang gehen lassen. Anschließend Mehl und Dampfl mischen; Zucker, Milch, Salz, verquirlte Eier und geschmolzene Butter zugeben. Den Teig kräftig abschlagen, bis er glatt geworden ist. Kurz rasten lassen und dann aus der Teigmasse eine dicke Rolle formen. Diese pro Person in zwei Stücke teilen. Jedes dieser Stücke mit Powidl füllen und zu einem Knödel formen.
Mit der „Naht“ nach unten 20 Minuten lang auf einem bemehlten Brett gehen lassen.
Knödel in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser legen, fünf Minuten ziehen lassen. Weitere fünf Minuten fertig kochen — und servieren. Die Germknödel mit geriebenem und gezuckertem Mohn bestreuen, dazu passt zerlassene Butter.

ZUTATEN
Für den Germteig: 300 g Mehl, 15 g Germ, 1/8 Liter Milch, 1 Esslöffel Zucker, 1/2 Teelöffel Salz, 2 Eier, 50g Butter; Powidl für die Fülle.
Weiter Zutaten: 50 g geriebener Mohn, 2 Esslöffel Staubzucker, 5 EL Butter.