Erstellt am 01. Dezember 2010, 08:27

Ischler Törtchen. Hermine Eder serviert Gästen gerne Selbstgebackenes.

  Zubereitung: Das mit Backpulver gemischte Mehl auf ein Nudelbrett sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken, Zucker, Vanillin-Zucker, die in Stücke geschnittene kalte Butter und die Mandeln hinzugeben, mit Mehl bedecken und von der Mitte aus rasch zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, einige Zeit lang kaltstellen. Den Teig einen halben Zentimeter dick ausrollen, mit einer runden Form (5 cm Durchmesser) Scheiben ausstechen und auf ein befettetes Backblech legen. Im Backrohr bei zirka 180 Grad zehn bis fünfzehn Minuten backen.
Nach dem Erkalten je zwei Scheiben mit Marillenmarmelade bestreichen, zusammensetzen, mit Tortenglasur überziehen und mit gehackten Pistazien verzieren.

ZUTATEN
Teig:
20 dag glattes Mehl
1 Kaffeelöffel Backpulver
10 dag Staubzucker
1 Pkg. Vanillin-Zucker
18 dag Butter
10 dag geschälte, geriebene Mandeln

Fülle:
Marillenmarmelade

Glasur:
1 Becher Schokoglasur

Zum Verzieren:
gehackte Pistazien