Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Marillen-Tiramisu. MINNA REITHERLEHNER verrät eines ihrer Lieblingsrezepte.

Es ist wieder so weit: Die Marillenzeit beginnt. In vielen Familien kommen in dieser Zeit köstliche Marillenknödel oder saftige Marillenkuchen auf den Tisch. Mit dieser Steinfrucht können aber auch andere Köstlichkeiten hergestellt werden, wie zum Beispiel dieses fruchtige Tiramisu.
 Zubereitung: Marillen pürieren, Zucker, Vanillezucker, Milch, Topfen und die laut Anleitung für kalte Cremes aufgelöste Gelatine dazugeben und gut verrühren.
In einer Auflaufform abwechselnd eine Lage Biskotten und eine Lage Creme schichten. Die Biskotten werden zuvor kurz in ein Gemisch aus Milch und Rum getunkt. Den Abschluss bildet eine Schicht Creme.
Das Tiramisu mindestens zwei Stunden kalt stellen und vor dem Servieren mit dünnen Marillenspalten verzieren.

ZUTATEN
90 dag vollreife Marillen, 50 dag Topfen, 5 dag Staubzucker (je nach Süße der Marillen), 1 Pkg. Vanillezucker, 6 Blatt Gelatine, 50 ml Milch, 60 Stk. Biskotten, etwas Milch und Rum.