Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Marillenstrudel. Rezepttipp / WALTRAUD HAUPTMANN bereitet den Strudel nach Großmutters Art zu.

Zutaten zu einem glatten Strudelteig verkneten und ruhen lassen. Marillen in Spalten schneiden. Eigelb und 40 Gramm Zucker schaumig rühren. Eiweiss schaumig schlagen, Zucker einrieseln lassen und unter ständigem Weiterschlagen die Speisestärke dazugeben. Die geriebenen Mandeln und die Gewürze unterrühren. Eigelb- und Eiweißmasse auf die Marillen häufen und alles locker vermischen. Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Strudelteig mit der Marillenmischung belegen und aufrollen. Rundherum mit flüssiger Butter bestreichen und im heissen Backofen etwa 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit!

ZUTATEN
Teig:
 250 g Mehl
 Salz, Öl, Essig, lauwarmes Wasser, Öl
Fülle:
 1500 g Marillen
 4 Eigelb, 4 Eiweiß
 80 g Zucker
 40 g Speisestärke
 100 g Mandeln, gerieben
 Zimt, Nelken, Butter