Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Mürber Apfelstrudel. PROF. DR. ANTON HOFER, Leiter des Ortsarchivs Matzen.

Zubereitung: Alle Teigzutaten rasch mit kalten Händen zu einem Mürbteig verkneten, mit Klarsichtfolie abgedecken und im Kühlschrank 3 Stunden rasten lassen.
Die Äpfel waschen, schälen und feinblättrig schneiden.
Den Mürbteig zwischen fester Klarsichtfolie zu einem Rechteck auswalken, in der Mitte mit den Äpfeln belegen und mit Zucker bestreuen.
Den Teig von beiden Seiten über der Fülle zusammenschlagen, aufrollen und mit der Naht nach unten auf ein Backpapier legen.
Den Strudel mit Teigstreifen verzieren, mit Eiklar bestreichen und bei 200 Grad 40 Minuten goldbraun backen.
Der warme Apfelstrudel wird mit Zimt und Staubzucker bestreut und sofort serviert.

ZUTATEN
30 dag glattes Mehl
12 dag Butter
10 dag Zucker
1 Ei
1/2 Pkg. Backpulver
1 Pkg Vanillezucker
etwas Milch
Prise Salz
1/2 kg Äpfel
Zucker, Zimt