Erstellt am 01. Dezember 2010, 08:42

Omas „Über- Drüber-Schnitte“. DIETMAR PUTZ

Zubereitung: Zimmerwarme Butter mit Zucker ca. 5 Minuten lang schaumig rühren. Eier trennen, Dotter einzeln nach und nach unter den Butterabtrieb rühren, Milch langsam einrühren. Mehl und Backpulver vermischen, sieben, unterheben und den Teig auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech streichen. Eiklar zu steifem Schnee schlagen, Zucker nach und nach hinzugeben und nochmals kräftig aufschlagen. Eischnee auf den Teig streichen, mit Mandelblättchen bestreuen und im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 170°C ca. 20 Minuten backen. Am Backblech vollständig auskühlen lassen, vom Blech lösen, Papier abziehen und Kuchen in zwei gleich große Teile schneiden. Für die Creme Schlagobers (oder Cremefine) mit Staubzucker, Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Kaffeejoghurt nach und nach untermengen und die Creme etwa 30 Minuten lang kaltstellen. Auf eine Kuchenhälfte die Creme verstreichen und mit der zweiten Kuchenhälfte bedecken. Der Kuchen sollte etwa 6 Stunden lang oder über Nacht im Kühlschrank kaltgestellt werden. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

ZUTATEN
10 dag Butter
 12 dag Kristallzucker
  4 Eier (Gewichtsklasse groß)
 1/16 l Milch
 15 dag glattes Mehl
 1 Kaffeelöffel Backpulver
 Rum nach Geschmack
Für die Schneehaube:
 20 dag Kristallzucker
 14 dag Mandelblättchen
Creme:
 ½ l Schlagobers oder Cremefine zum Schlagen
 4 dag Staubzucker
 3 Packungen Vanillezucker
 3 Packungen Sahnesteif
 2 Becher Kaffeejoghurt (á 180g)
 Staubzucker zum Bestreuen
 Backtrennpapier