Erstellt am 22. Februar 2012, 08:18

Puddingschnecken. JUSTINA RABL aus Zwettl kocht für ihre Familie.

Für den kalten Germteig alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und die Trockengerm mit versprudelten Eiern und Milch einarbeiten. Den Teig zu einem Laibchen formen, zudecken und mindestens 3/4 Stunden aber besser über Nacht in den Kühlschrank stellen. Tipp: Je kühler der Teig verarbeitet wird, umso besser wird die Mehlspeise. Am nächsten Tag nochmals kräftig durchkneten und weiterverarbeiten.
Am Abend noch einen Vanillepudding bereiten, der dann auskühlen kann. Am nächsten Tag kräftig durchrühren und auf den Teig 1 cm dick ausrollen, den Pudding darauf streichen, Nüssen drüberreiben, einrollen und ca. 5 cm dicke Stücke abschneiden, die man wieder mit Nüssen oder auch mit Hagelzucker bestreuen kann. Die Schnecken nun ca. 1/2 Stunde gehen lassen und ca. 1/2 Stunde backen.

ZUTATEN
60 dag glattes Mehl
Salz
10 dag Zucker, 20 dag Butter
Saft von 1 Zitrone
1 P. Trockengerm
1/4 lt. kalte Milch, 2 Eier

2 P. Vanillepudding
3/4 lt. Milch
Zucker nach Geschmack

geriebene Nüsse oder Rosinen