Erstellt am 08. Juni 2008, 07:00

Wiener Mädel Torte. Rezepttipp / JOHANNA SCHMID, Ortsbäuerin aus Oberdürnbach

Eiklar mit Salz zu steifem Schnee schlagen, Kristallzucker einschlagen. Dotter mit Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren und unter den Eischnee heben. Mehl vorsichtig unterziehen. Butter bei geringer Hitze schmelzen und vorsichtig unterrühren.
Auf Backtrennpapier Tortenböden der entsprechenden Größe aufzeichnen. Das Biskuit gleichmäßig auf die Kreise verteilen und im Rohr nacheinander auf mittlerer Schiene bei 200° etwa 8 Minuten backen. Noch heiß vom Papier lösen und auskühlen lassen.

Creme: Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eierlikör erhitzen, Gelatine gut ausdrücken und im warmen Eierlikör auflösen. Schlagobers mit Staub- und Vanillezucker steif schlagen. Wenn die Eierlikörmasse zu gelieren beginnt, einige Esslöffel Schlagobers mit dem Eierlikör vermengen und anschließend unter das restliche Schlagobers ziehen.
Jeweils einen Tortenboden mit Himbeermarmelade bestreichen und einen Teil der Creme darauf verteilen. Dann den nächsten Tortenboden darauf setzen. Fortfahren bis alle Zutaten verbraucht sind. Am besten einen Tortenring verwenden. Torte über Nacht kalt stellen.


ZUTATEN
Biskuitböden
 5 Eier
 Prise Salz
 12 dag Kristallzucker
 1 Pkg Vanillezucker
 Schale von ½ Zitrone
 11 dag griffiges Mehl
 5 dag Butter
Creme: n 5 Blätter Gelatine
 ¼ l Eierlikör
 5/8 l Schlagobers
 10 dag Staubzucker
 2 Pkg Vanillezucker
 Himbeermarmelade
 Marzipan, gehackte Pistazien