Erstellt am 04. Januar 2009, 07:00

Zwetschkenknödel aus Kartoffelteig. Rezepttipp von LEOPOLDINE PROCK, der malenden Bäuerin aus Überländ/Schönbach

Kartoffeln, griffiges Mehl, Grieß, sowie 2 dag Mehl und 2 dag Butter - Mehl und Butter zerbröseln - und zwei Eier zusammenmischen, verkneten und zu einer Rolle formen. Tipp: Wenn die Kartoffeln noch nicht ganz ausgekühlt sind, lassen sie sich leichter verarbeiten!
Von der Rolle Scheiben mit 2 cm herunterschneiden, Zwetschken drauflegen, Knödel formen und in ungesalzenem Wasser kochen, bis die Knödel an die Oberfläche steigen.
Mit gerösteten Butter-Bröseln sowie Zimt und Zucker servieren.
Man kann auch Kirschen, Heidelbeeren, Marillen oder Apfelstücke in die Knödel einfüllen.
Dieser Teig ist auch bei Kartoffelnudeln bestens zu empfehlen kann dann mit heißer Butter, Mohn- oder Kompott serviert werden.

ZUTATEN
60 dag mehlige, gekochte, gepresste Kartoffeln
20 dag griffiges Mehl
2 dag Grieß
2 dag Mehl, 2 dag Butter
2 Eier