Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Dinkelweckerl. STEFANIE ROTTENEDER ist Landwirtin in Rohrbach.

Einen ganz normalen Germteig von allen Zutaten bereiten und den Teig rasten lassen.

Den Teig in zwölf Stücke teilen, Weckerl formen und mit Ei bestreichen, mit Leinsamen, Sesam, Mohn oder Kürbiskernen bestreuen.
Man kann dem Teig auch geriebenen Käse oder kleine Speckwürferl zufügen. Nach dem Aufgehen goldbraun backen.
Diese Menge reicht für ein Backblech.

Guten Appetit wünscht Stefanie Rotteneder.


ZUTATEN
 15 dkg Dinkel frisch gemahlen,
 30 dkg weißes glattes Weizenmehl,
 ½ Würfel Germ oder 1 Packung Trockengerm,
 1 gehäuften Teelöffel Salz,
 ¼ bis 3/8 Liter Milch zirka auf 37 Grad erwärmen,
 4 dkg zerlassene Butter, n 1 Ei zum Bestreichen,
 nach Belieben Kümmel, Fenchel und Anis daruntermischen,
 nach Belieben geriebenen Käse oder Speckwürfel.