Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Heimischer Bohnenstrudel. Helga Karacson mag die bodenständige burgenländische Küche.

Bohnen am Vortag einweichen, abseihen, in reichlich Wasser weich kochen, abseihen und gut abtropfen lassen. Erdäpfel in der Schale weich kochen, schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Lauch und Knoblauch in Schmalz anschwitzen und zu den Erdäpfeln geben. Bohnen und Sauerrahm dazugeben und mit frischem Majoran, Salz und Pfeffer würzen.
Die Strudelblätter nebeneinander auflegen, mit Öl bestreichen und die Fülle als schmalen Streifen der Länge nach auftragen. Strudel einrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Den Strudel mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Rohr bei 180°C cirka 35 Minuten knusprig backen.

ZUTATEN
2 Stück Strudelblätter
25 dag getrocknete weiße Bohnen
30 dag mehlige Erdäpfel
1 Stange Lauch
2 Zehen Knoblauch
2 EL Öl
2 Eier
3 EL Sauerrahm
Majoran, Salz und Pfeffer