Erstellt am 03. Dezember 2015, 10:58

Erdäpfel-Rahmsuppe mit Steinpilzen und Erdäpfelchips. Leckere Suppen vom Gasthaus Jell im Krems für die kalte Jahreszeit.

Erdäfelrahmsuppe mit Steinpilzen und Nussbutter und Chips; Gasthaus Jell, Krems an der Donau, NÖ (A)  |  Herbert Lehmann

Zutaten für 4 Portionen:

½ Zwiebel, fein gehackt
4 kleine mehlige Erdäpfel, geschält, in Würfel geschnitten
4-6 Steinpilze (je nach Größe), geputzt und würfelig geschnitten
ein Schuss Weißwein
1 l Rindsuppe
1 EL Majoran, fein gehackt
½ EL Liebstöckel, fein gehackt
1 EL Petersilie, fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Butter zum Anschwitzen
3 EL Sauerrahm

Für die Chips:
1 Erdapfel
Butterschmalz zum Frittieren

Zubereitung:

Zwiebel in Butter anschwitzen, Erdäpfel und Pilze dazugeben und alles ca. 2 bis 3 Minuten rösten. Mit Weißwein ablöschen, dann die Flüssigkeit etwas einreduzieren lassen. Mit Suppe aufgießen und alles kochen, bis die Erdäpfel schön weich sein. Kräuter dazugeben, Suppe salzen, pfeffern und von der Hitze nehmen. Den Sauerrahm glatt rühren und die Suppe damit binden. Vorsicht, dass die Suppe nicht zu heiß ist, damit der Sauerrahm nicht gerinnt.

Für die Chips Erdapfel mit dem Sparschäler in feine Scheiben schneiden und in heißem Butterschmalz frittieren.

Tipp: Die Suppe kann man auch mit Nussbutter (siehe Foto) servieren, einer wunderbaren Sauce, mit der man auch Fleisch oder Fisch garnieren kann. Dazu 1 kleine Zwiebel fein hacken und in Butter anschwitzen, mit einem Schuss Weißwein ablöschen und ¼ l Suppe aufgießen. 100 g Butter in einer Pfanne schmelzen und leicht braun werden lassen.

Butter zu den Zwiebeln geben, noch einen Schuss Obers beifügen. Mit Salz und Muskat abschmecken und mit einem Pürierstab aufmixen. 1 EL pro Teller als Garnierung für alle cremigen Suppen, gebratenen Fisch oder Fleisch.

Weitere leckere Rezepte finden Sie im Magazin Heimat Niederösterreich.