Erstellt am 30. September 2010, 00:00

SauerampferSuppe. Mag. Hermann Fuhrmann, Bezirksgeschäftsführer der ÖVP Baden.

Zubereitung: Öl erhitzen, klein gehackte Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, Mehl dazugeben und rösten, die entstielten Sauerampferblätter (grobe Blattrippen auch entfernen) dazu geben und rösten bis sie sich braun verfärben, mit Rindssuppe löschen, aufkochen, 5 Min nicht zu stark wallend durchkochen, zuletzt mit Sauermilch oder ähnlichem verfeinern, nach Geschmack Schnittlauch, Petersilie, Salz, Pfeffer dazu geben.
Die Suppe schmeckt erfrischend säuerlich und kann nach Belieben variiert werden.

ZUTATEN
 2 Handvoll junge Sauerampferblätter (entstielt)
 1 Zwiebel
 2 Knoblauchzehen
 1 EL Öl
 1 EL Mehl
 1/2 l klare Rindssuppe
 1/8 l Sauermilch, Buttermilch, Rahm, o.ä.
 Schnittlauch
 Petersilie