Erstellt am 13. Mai 2015, 14:46

Hühnereinmachsuppe mit Bröselknöderln. Ein leckeres Rezept von Michael Strobl, Küchenchef im Klostergasthaus Thallern.

Hendlsuppe mit Bröselknödel; Klostergasthaus Thallern, Gumpoldskirchen, NÖ  |  NOEN, Herbert Lehmann

Zutaten

1 Suppenhuhn
1 Bund Grünzeug (Karotte, Sellerie, Gelbe Rübe, Petersilienwurzel)
1 Lorbeerblatt
3 Pfefferkörner
etwas Salz
2 EL Mehl
50 g Butter

Für die Bröselknöderl:

1-2 Scheiben Toastbrot
60 ml Milch
30 g Butter
1 Ei
1 Ei getrennt in Dotter und Eiklar
30 g Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung

Für die Knöderl den Toast zerbröseln und in der Milch einweichen. Butter mit Eigelb schaumig rühren. Restliche Zutaten dazugeben, zuletzt das Eiklar, und alles zu einer gleichmäßigen Masse vermengen. Knöderl formen, im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen, dann in Salzwasser etwa 5 Minuten kochen.

Für die Suppe alle Zutaten mit 2 l Wasser in einen großen Topf geben und ca. 1 ½ Stunden bei möglichst geringer Hitze köcheln lassen, immer wieder abschäumen.

(Je länger die Suppe kocht, desto intensiver wird der Fond.) Abseihen, Flüssigkeit auffangen, Huhn und Gemüse überkühlen lassen. Haut vom Huhn abziehen, Fleisch auslösen und würfelig schneiden. Wurzelgemüse ebenfalls würfelig schneiden.

Butter in einem großen Topf zerlassen, Gemüse darin etwas andünsten. Dann mit Mehl stauben, mit Hühnerfond aufgießen, einmal aufkochen lassen. Fleisch dazugeben und Suppe mit Bröselknöderln sowie frisch gehackter Petersilie anrichten.

Weitere leckere Rezepte finden Sie im Magazin >>"Heimat Niederösterreich" !