Mattersburg , Krems

Erstellt am 03. Juli 2016, 19:31

von RED

Jusits nicht mehr Amas-Coach. Der bisherige Trainer der Mattersburg Amateure, Kurt Jusits, entschied sich gegen den SVM und unterschrieb beim niederösterreichischen Landesligisten SC Krems.

Kurt Jusits (r., hier neben Co-Trainer Markus Schmidt, Manager Raimund Bachhofer und Tormanntrainer Michael Koch) ist nicht mehr Trainer der SVM Amateure.  |  bvz, Wagentristl

Es war lange ein großes Fragezeichen, wer in der kommenden Saison die Amateure unseres Bundesligisten Mattersburg trainieren wird. Die Ausgangslage: Der Vertrag des amtierenden Amateure-Coaches Kurt Jusits hätte sich nur im Falle eines Ostliga-Aufstiegs verlängert.

„Nachdem ich diesen aber knapp verfehlt hatte, war ein Gespräch ausständig, auf das ich schon lange gewartet hatte. Mein bestehender Vertrag lief bis 30. Juni und ich konnte natürlich keine ernsthaften Verhandlungen mit anderen Interessenten führen, weil der SVM für mich oberste Priorität hatte. Einige Vereine kontaktierten mich, darunter auch der SC Krems“, schildert Jusits im Gespräch mit der BVZ.

Am Freitag (1. Juli) bekam der in Wien lebende gebürtige Burgenländer seitens der Vereinsleitung Bescheid, dass er der Wunschkandidat für die anstehende Saison sei. „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, doch letztlich habe ich auf den Bauch gehört und mich für Krems entschieden.“

„Das kannte ich bisher überhaupt nicht“

Warum Jusits von einem Bundesligaverein zu einem Landesligisten wechselt? „Es mag unlogisch wirken, aber es war nicht immer einfach hier zu arbeiten. Ich habe ganz neue Erfahrungen gemacht und musste vor allem relativ ‚flexibel‘ sein, was die Aufstellung betraf. Das kannte ich bisher überhaupt nicht. Natürlich hat der Job hier auch viele Vorteile und ich bin dankbar für die schöne und lehrreiche Zeit, doch ich habe mich bei meiner Entscheidungsfindung gegen die wirtschaftlichen und für die sportlichen Punkte entschieden.“

Wer die Nachfolge von Jusits antreten werde, steht offiziell noch nicht fest. Wenn der Posten intern nachbesetzt wird, sollte der bisherige Co-Trainer Markus Schmidt gute Chancen haben. Die SVM Amateure starten am Montag mit der Vorbereitung auf die neue Saison.