Erstellt am 26. November 2014, 09:21

Pinter heuert in Rust an. Christian Pinter, ehemaliger Spielertrainer in Schützen, übernimmt als Coach in Rust.

Christian Pinter übernimmt das Traineramt beim SCF Rust. Foto: Matz  |  NOEN, Matz

SCF Rust ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Christian Pinter, ehemaliger Spielertrainer des UFC Schützen, leitet ab sofort das Training der Ruster.

„Die Mannschaft zeigte nicht das, was wirklich in ihr steckt. Durch den Trainerwechsel erhoffen wir uns neue Impulse. Das Team ist jetzt gefordert“, so Sektionsleiter Dietmar Stagl.

Vorfreude auf die zweite Trainerstation

Pinter soll in der Freistadt aber nicht als Spielertrainer fungieren, sondern nur in äußersten Notfällen als Spieler einspringen. Stagl ist sich sicher, mit dem jungen, ehrgeizigen Trainer den richtigen Griff getan zu haben. Für den 35-jährigen Christian Pinter ist es nach Schützen die zweite Trainerstation.

Für ihn war es wichtig, dass der gesamte Ruster Vorstand für seine Verpflichtung war und sie ihn restlos überzeugt haben, was die Mannschaft und das Umfeld betrifft.

Mit dem Außentraining wird Ende Januar begonnen und Pinter freut sich schon sehr auf diese neue Aufgabe. Sein Ziel ist es, in der Frühjahrssaison in der Tabelle einige Plätze noch oben zu klettern.