Erstellt am 01. Juli 2015, 08:01

von Martin Plattensteiner

Auf- und Umrüsten in Breitenbrunn. Peter Styvar kommt aus Andau, Marco Cadek aus Bruck retour und Michael Pötsch ist wieder an Bord.

Marco Cadek kehrt aus Bruck wieder zu seinem Stammverein, dem SC Breitenbrunn, zurück.  |  NOEN, Frank
Eine Horrorsaison mit zwei Trainerwechseln und einer schließlich doch gelungenen Aufholjagd im Frühjahr soll sich nicht mehr wiederholen. Trainer Bernhard Rainprecht hat so gut wie alle Transfers unter Dach und Fach gemacht.

Für den Angriff wurde Peter Styvar, der in der Rückrunde einer der gefährlichsten Akteure bei Absteiger Andau war, geholt. „Er kann den Ball abdecken und sichern. Ich denke, dass wir jetzt auch mehr über die Seite spielen können“, meint Trainer Rainprecht.

Tauziehen um Weigl beendet

Für die Position dahinter wurde Marek Tomis verpflichtet. Der 27-jährige Slowake ist im Mittelfeld universell einsetzbar. „Er ist ein Linksfuß, laufstark und kann ein echter Zehner sein oder auch einen Sechser spielen“, erläutert Rainprecht.

Zudem kommt Marco Cadek aus Bruck zurück. Der Defensivspezialist wohnt nur einen Steinwurf vom Sportplatz weg und zerriss bereits zweimal seine Packler für den SC Breitenbrunn. Michael Pötsch hat sein Auslandssemester in Celta de Vigo (Spanien) beendet und widmet sich ab sofort wieder seinem Stammklub.

Das Tauziehen um Verteidiger Ronald Weigl hat auch ein Ende. „Er bleibt bei uns“, so Rainprecht. Geholt werden soll noch ein zweiter Tormann, da man bislang das Auslangen mit Kevin Bischof alleine über die Bühne bringen musste. Anvisiert wird vom Coach ein Platz im gesicherten Mittelfeld. Trainingsstart ist am Dienstag, 6. Juli.