Trausdorf

Erstellt am 09. November 2016, 02:27

von Martin Plattensteiner

Trausdorf: Auf der Suche nach dem Stürmer. Trausdorfs Spielertrainer Viktor Hanak musste im Herbst stets offensiv „basteln“.

Symbolbild  |  Pixabay/Didgeman

Mit 20:23 Treffern weisen die Trausdorfer eine halbwegs passable Tordifferenz auf. Dennoch ist es kein Geheimnis, dass der Sturm lediglich ein laues Lüftchen ist. „Wir haben nur begrenzte Möglichkeiten“, erklärt Spielertrainer Viktor Hanak. „Die Vereinskassa lässt da nicht viel zu.“

Bezeichnend für die Sturm-Krise ist die Tatsache, dass Marko Ilic und Stefan Reinhalter mit je fünf Treffern zu den erfolgreichsten Schützen zählen.

Ilic wurde aus der Not heraus vom rechten Verteidiger zum Stürmer umfunktioniert. „Er ist ein Brechertyp“, meint Hanak. Reinhalter ist ein klassischer Mittelfeldspieler. Dem einzigen gelernten Stürmer – Christian Gras – gelangen in der Hinrunde nur zwei Tore. Der bullige Angreifer musste öfters auf der Bank Platz nehmen, als ihm lieb war.

Klar, dass sich Hanak Verstärkungen wünscht. „Es ist mir bewusst, sollte ein Stürmer mit Format kommen, dass wir anderswertig einen Spieler abgeben müssen“, versteht er die Spargedanken des Vereins.

Gerüchten zu Folge ist Tadtens Pavol Bures ein Thema. „Den hätte wohl jeder Verein gerne“, so Hanak zu diesem Thema.

Nicht wegzuleugnen sind auch die zwei Gesichter der Trausdorfer. In der Heimtabelle ist man ungeschlagen Erster, auswärts Vorletzter. „Daran müssen wir arbeiten, das ist eine reine Kopfsache“, so Hanak weiter. „Diese Blockade muss unbedingt gelöst werden.“