Erstellt am 12. September 2012, 00:00

Abgang der Postler. 2. Klasse Nord / Die Postbeamten Martin Meiböck und Martin Puza sind nicht mehr Trainer bei ihren Teams. Neue sind bereits gefunden.

Abschied. Martin Puza übergibt Donnerskirchen an Franz Viertl.  |  NOEN
x  |  NOEN
Von Michael Pinter

Fünf Runden sind in der noch jungen Saison erst gespielt, dennoch kennt sie schon die ersten Trainerrochaden.

Der UFC Oggau trennte sich nach vier sieglosen Spielen in Folge von Martin Meiböck. „Wir waren eindeutig in einem Loch und mussten reagieren. Die Trennung war nicht einfach, weil wir mit Martin ein sehr gutes Verhältnis pflegten“, so Sektionsleiter Bernhard Zehetbauer. Meiböck versteht den Schritt: „Es musste sich etwas ändern. Ich akzeptiere das und wünsche dem Team und dem neuen Trainer alles Gute. Das sind tolle Burschen!“ Die Glückwünsche gebühren dem neuen starken Mann an Oggaus Seitenlinie, der bereits gefunden wurde: Stefan Lackner, jahrelanger Nachwuchs-Coach beim SCE und zuletzt auch bei der U23 von St. Margarethen erfolgreich, soll die junge Truppe übernehmen. „Er ist der richtige Mann. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, weiß Zehetbauer.

Puza sagt Adieu –  Viertl übernimmt

Beim UFC Donnerskirchen lief es nicht so schlecht wie in Oggau, dennoch nahm Trainer Martin Puza nun den Hut. „Er hat mich am Mittwoch angerufen und gemeint, dass er die Mannschaft, vor allem auswärts, nicht mehr erreiche und das alles nicht mehr viel Sinn mache. Das muss ich akzeptieren“, so Obmann Stefan Gräf. „Wir sind aber natürlich im Guten auseinandergegangen und ich danke ihm für die gute Arbeit im letzten Jahr.“

Auch in Donnerskirchen ist der neue Mann bereits gefunden: Franz Viertl, zuletzt in Marchegg, davor schon beim SC Apetlon tätig, soll die Truppe weiter im Aufstiegskampf halten. „Ich kenn Viertl schon lange und bin mir sicher, dass er uns weiterhelfen kann. Er hat sogar ein Ferienhaus hier in Donnerskirchen“, so Gräf. Beim Testmatch gegen die Austria saß Viertl bereits auf der Tribüne und machte sich ein erstes Bild von seiner neuen Mannschaft.