Erstellt am 21. September 2011, 00:00

Adam Mecs glänzte mit neuer Rekordzeit. LAUFSPORT / Bei den Österreichischen Meisterschaften verbesserte Adam Mecs den Rekord über 300 Meter Hürden.

Hochzufrieden. Trainer Rolf Meixner (r.) und sein Schützling Adam Mecs freuten sich über den grandiosen Erfolg bei den Österreichischen Meisterschaften.  |  NOEN
x  |  NOEN

Der 15-jährige Wolfgartenschüler Adam Mecs brachte bei den Österreichischen U16-Meisterschaften über 300 Meter Hürden eine herausragende Leistung. Der Laufteam-Athlet verbesserte den Altersklassenlandesrekord um mehr als eine Sekunde auf 40,54 Sekunden und holte sich in einem denkwürdigen Rennen den österreichischen Vizemeistertitel. „Die Leistung ist deshalb so besonders, da sie zum einen bei allen bisherigen U16-Meisterschaften die Goldmedaille bedeutet hätte., zum anderen stellen diese 40,54 Sekunden über 300 Meter Hürden die laut Punktetabelle des Weltleichtathletikverbandes beste männliche U16-Leistung in allen leichtathletischen Disziplinen der burgenländischen Leichtathletikgeschichte dar“, so ein hocherfreuter Trainer Rolf Meixner.

Neue Bestleistung auch  über 300-Meter-Distanz

Über 300 Meter holte Mecs in neuer persönlicher Bestleistung den guten fünften Platz. Ebenfalls persönliche Bestzeit erzielte seine Schulkollegin vom Talentförderzentrum Laura Dingelmaier über 300 Meter Hürden in 50,39 Sekunden, dies bedeutet österreichweit Platz sieben. Bettina Raffalt und Valentina Eranovic waren bei den Österreichsichen U20-Meisterschaften wegen der Vorbereitung auf die U20-WM nicht am Start.