Erstellt am 18. Mai 2011, 00:00

„Alles perfekt gelaufen“. DART / Organisator Alfred Söls blickt auf eine gelungene Veranstaltung der Austrian Open in der Arena Nova zurück.

Siegerehrung. ÖCSV-Präsident und Organisator Alfred Söls (l.) mit Phil »The Power« Taylor und Sonntags-Sieger Vincent van der Voort (r.) in der Arena Nova in Wiener Neustadt. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PHILIPP FRANK

Vergangenes Wochenende machte die Dart-Weltelite Station in der Arena Nova in Wiener Neustadt. ÖCSV-Präsident und Organisator Alfred Söls aus Hornstein konnte dabei auch Topstar Phil „The Power“ Taylor begrüßen.

Neben dem britischen Ausnahmekönner waren auch die österreichischen Spitzendarter Mensur Suljovic, Christian Kallinger und Michael Rasztovits (alle Dartclub Eisenstadt) dabei. Ersterer schaffte es am Samstag bis ins Viertelfinale. Am Sonntag war jedoch schon in der zweiten Runde Endstation. Bitterer Beigeschmack: Suljovic führte gegen den Samstagsfinalisten Dennis Owens bereits mit 5:1, verlor dann aber noch mit 6:5.

Großer Zuschauerandrang  in der Arena Nova

Organisator Alfred Söls zeigte sich von der Stimmung in der Arena Nova mehr als angetan. „Wir hatten an diesem Wochenende 5000 Zuschauer. Von der Lokation und der Organisation her ist alles perfekt gelaufen. Phil Taylor war von der Stimmung sehr begeistert und hat schon seine Teilnahme für nächstes Jahr zugesagt.“ Da könnte dieses Dart-event vielleicht auch live im Fernsehen zu sehen sein. „Ein paar Leute eines TV-Senders waren in der Halle, um sich ein Bild zu machen“, so Söls.

Neben den guten Leistungen seiner Eisenstädter Darter lobte er auch Joe Flonner (St. Margarethen). „Er konnte Taylor ein Leg abnehmen – das ist eine Wahnsinnsleistung.“