Erstellt am 19. Juni 2013, 00:00

Am Ende glänzten acht Medaillen. Abgeräumt / Bei den Österreichischen Meisterschaften holten die UES-Läufer zweimal Gold, fünf Silberne und eine Bronzene.

 |  NOEN

ROLLKUNSTLAUF / Sophie Glocknitzer ging erstmals in der Gruppe Kadetten an den Start. In dieser Gruppe wurde der Österreichische Meister in der Pflicht, der Kombination und der Kür ermittelt. Sophie konnte bei der Pflicht ihre Elemente nicht einwandfrei zeigen, dennoch reichte es für Platz zwei. Bei der Kürwertung präsentierte sie eine beinahe fehlerfreie Kür wie auch ein fehlerfreies Kurzprogramm.

Mit diesen beiden Programmen erreichte sie Platz zwei und somit lag sie auch in der Kombination auf Platz zwei ihrer Alterskategorie bei den Österreichischen Meisterschaften hinter Melissa Imamovic aus Wien. In den Nachwuchsgruppen konnte man die Titel und Medaillenränge aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Nach ihrem Sieg beim Kür-Cup gewann Tanja Lehner auch bei den Österreichischen Meisterschaften Gold in ihrer Alterskategorie der 10 -11jährigen. Bereits nach der Pflicht in Führung, lief sie mit fehlerfreier Kür zu Gold. Ihre Vereinskollegin Naomi Steindl hatte einige kleinere Fehler bei der Kür zu verzeichnen und landete somit auf Platz zwei. Lina Salzer meisterte ihre Aufgabe im starken Konkurrenzfeld hervorragend. Sehr konzentriert zeigte sie die technisch anspruchsvollen Pflichtfiguren und mit beachtlicher Perfektion lief sie ihre Kür und wurde mit Silber belohnt. Für die weiteren UES-Sportler war es das erste Antreten in dieser Leistungsgruppe und sie schlugen sich erfolgreich. So landete Alexandra Smirnova aus Platz drei, Darina Hutter auf Platz fünf und Lisa Philipp auf Platz sechs. In der Kategorie Breitensport holte Lena Philipp eine Goldmedaille.

Herausragend. Sophie Glocknitzer lief bei der Österreichischen Meisterschaft in Höchstform und sicherte sich dreimal Silber.

UES