Eisenstadt

Erstellt am 31. August 2016, 02:53

von Philipp Frank

Bei Billard-Event die Besten am Tisch. Im BillardClub Pegasus in Eisenstadt herrschte am Wochenende Hochbetrieb.

Heimspiel. Die nationale Elite im B illardClub Eisenstadt Pegasus war bei Obmann Alfred Bitriol und Barbara Bitriol.  |  BVZ, zVg

Die 2. ASKÖ Bundesmeisterschaften wurden im BillardClub Eisenstadt veranstaltet. Austragender Verein war der ASKÖ BSV Pegasus Eisenstadt. Es war die erste österreichweite Veranstaltung, in der Carambol, Pool-Billard und Snooker gemeinsam den Billardsportlern angeboten wurden. So konnte man sich dieses Jahr erstmalig in allen drei Billard-Arten messen und das im Dreier-Team- und im Einzelbewerb. Der BillardClub Eisenstadt ist übrigens der einzige Club in Österreich, in dem drei Vereine unterschiedlicher Billard-Arten Landesmeisterschaften austragen.

Am vergangenen Samstag wurde mit dem Dreier-Team-Bewerb begonnen. Jedes Team musste einen Carambol-, einen Pool- und einen Snookerspieler stellen. Der Bewerb wurde für einen Achter-Spielraster ausgeschrieben. Sieben Teams waren am Start. Wie auch im letzten Jahr konnte die Mannschaft um Jugendspieler Patrick Butora überzeugen, diesmal holte er mit Daniel Nussbaumer und Stefan Kremsner für den ASKÖ BSV Pegasus Eisenstadt Gold und den Siegespokal. Auch Platz zwei eroberten die Eisenstädter mit Johann Schernthaner, Franz Kovacs und Tamas Szolnoki.

Am Sonntag wurden dann die drei Einzelbewerbe durchgeführt. Ausgeschrieben mit 16er-Raster (Carambol), 32er-Raster (Pool-Billard) und 16er-Raster (Snooker) waren insgesamt 50 Teilnehmer am Start. Im Carambol siegte „Hausherr“ Manfred Dreiszker vor Vereinstrainer Robert Immervoll und Jugend-Hoffnung Nikolaus Kogelbauer. Er spielt Carambol für den ASKÖ BC Elite Wien. Gold, Silber, wie auch der Siegespokal gingen somit an den ASKÖ BSV Pegasus Eisenstadt, Bronze an den BC Elite Wien. Einzige Dame im Carambol-Bewerb war Barbara Bitriol.

Beim Pool-Billard konnte Patrick Butora seinen Vorjahressieg nicht wiederholen, er musste sich im Finale Dominik Mayr vom ASKÖ Steyr geschlagen geben. Beste Dame wurde Barbara Bitriol (Platz neun), die auch im direkten Duell Vereinskollegin Clarissa Thöny mit 5:1 besiegen konnte. Der Snooker-Bewerb stand dann aber ganz im Zeichen des ASKÖ BSV Pegasus Eisenstadt. Butora holte Gold und den Siegespokal vor „Altmeister“ und Seniorspieler Franz Kovacs sowie Clarissa Thöny.