Erstellt am 06. April 2011, 00:00

Aufner ist neuer Boss. SCHWIMMEN / Anton Aufner löste Gunter Baumgartner nach 16 Jahren als Obmann der Eisenstädter Schwimmunion ab.

Die junge Mannschaft der Eisenstädter Schwimmunion überzeugte mit guten Leistungen beim Ottokar-Havlik-Memorial in Schwechat. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

Bei der Generalversammlung vorige Woche trat Gunter Baumgartner als Obmann der Eisenstädter Schwimmunion nach ziemlich genau 16 Jahren zurück. Sein Nachfolger ist sein bisheriger Stellvertreter Anton Aufner. Baumgartner bleibt der ESU als Referent im Vorstand aber erhalten.

„Wir werden mit dem bewährten Team weiterarbeiten, das auch die schweren Zeiten gemeinsam gemeistert hat. Unser Fokus liegt ganz klar verstärkt auf der Nachwuchsarbeit“, so Aufner, und fügte an: ESU soll künftig für ‚Erfolg – Spaß am Schwimmsport – unangreifbar‘ stehen.“

Tolle Leistungen beim  Meeting in Schwechat

Vergangenes Wochenende reiste die Nachwuchsgruppe der Eisenstädter Schwimmunion nach Schwechat, um am Ottokar-Havlik-Memorial-Schwimmwettkampf teilzunehmen. Schwimmerinnen und Schwimmer aus Österreich, Ungarn und der Slowakei bildeten ein starkes Teilnehmerfeld, aber trotz dieser starken Konkurrenz aus dem In- und Ausland schafften unsere jungen Sportler mit tollen persönlichen Bestleistungen Platzierungen im Vorderfeld.