Erstellt am 27. Februar 2013, 00:00

Aufstiegsanwärter mit Baustellen. 2. Klasse Nord / In Großhöflein läuft bereits Einiges nach Plan, aber die Defensive macht Sorgen.

Nicht zufrieden. Gerhard Bauer war über die Leistung seiner Elf gegen Neudorf alles andere als glücklich.Pinter  |  NOEN

Die Vorbereitung lief für den FC Großhöflein bis zum vergangenen Sonntag eigentlich ausgezeichnet. Auf Siege gegen Wiesen und Antau folgte eine knappe 1:2-Niederlage gegen Zweitligist Siegendorf, wobei Hoprich kurz vor Spielende auch noch einen Elfmeter verschoss.

Ein Schritt in die  falsche Richtung

Am Sonntag aber kassierte die Bauer-Elf eine bittere 2:8-Klatsche gegen Neudorf am tatsächlich schneefreien Kunstrasen in Eisenstadt. „Diese Leistung war ein deutlicher Rückschritt. Wir waren nicht aggressiv genug und kamen immer zu spät“, gab sich Coach Gerhard Bauer enttäuscht. Da ließ er es auch nicht als Ausrede gelten, dass mit Franz Szinovatz und Mario Horvath zwei Leistungsträger fehlten. Letzterer entpuppt sich nur wenige Wochen nach seiner Verpflichtung vom SV Wulkaprodersdorf bereits als erwartete Verstärkung. Im Testspiel gegen Antau schnürte der Ungar gar einen Viererpack. Im Angriff hat Bauer damit nun die Qual der Wahl, denn mit Horvath, Franz Szinovatz und Istvan Sira stehen gleich drei gelernte Mittelstürmer im Kader – ein Luxusproblem. Auch der junge Richard Poczik schlug ein. „Da haben wir einen Glücksgriff getan“, so Bauer.

Problemzone  Hintermannschaft

Die wahre Baustelle ortet er allerdings in der Defensive: „Hinten passt noch nicht viel zusammen, da wartet in den nächsten Wochen noch einiges an Arbeit auf uns.“ Etwas Zeit bleibt ja noch.